Monatsarchiv: März 2015

Erdbeer-Pavlova

Wir alle lieben Baisers. Ob in der Adventszeit, als Kuchenbelag oder eben als Pavlova. Diesmal habe ich die mehrere Kleine gemacht. Noch hübscher sieht eine große Pavlova aus, die dann wie ein Kuchen angeschnitten wird.

Erdbeer-Pavlova tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Weil die Erdbeersaison noch nicht begonnen hat, habe ich welche aus der Tiefkühltruhe genommen und ein wenig mit Vanillezucker bestreut. Daher auch der Saft.

Erdbeer-Pavlova tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Da sie nur langsam im Ofen backen, eignen sie sich leider nicht für spontanen Besuch. Aber sie machen schwer was her und sind trotzdem super einfach herzustellen. Und natürlich sehr lecker! Überzeugt Euch einfach selbst!!!

Erdbeer-Pavlova tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Rezept:

3 Eiweiß,
150g Zucker,
1 Prise Salz,
1/2 TL Speisestärke,
1/2 TL Zitronensaft

150g Sahne
150g Erdbeeren

Backofen auf 120 Grad vorheizen, Backpapier auf ein Blech legen. Die Eiweiße mit dem Salz ganz steif schlagen, nach und nach 4 El Zucker hinzugeben. Restlichen Zucker unterheben, dann die Speisestärke drüber sieben und zusammen mit dem Zitronensaft unterheben. Die Masse mit Hilfe eines Spritzbeutels oder Löffels auf Blech geben, am besten kreisförmig und eine Mulde schaffen. 1-1,5 Stunden backen und am besten über Nacht im Ofen auskühlen lassen.

Am nächsten Tag die Sahne steif schlagen, auf die Baisers geben, die Erdbeeren dazu. Evtl. mit etwas Erdbeersaft beträufeln. Fertig sind die Pavlovas!

Süße Grüße sendet
Eure Sandra

Advertisements

2 Kommentare

30. März 2015 · 10:23

BIO-Kisten KW 11 und 13

Ich schulde Euch ja noch ein Bild unserer BIO-Kiste aus der 11. Kalenderwoche.

BIO-Kiste tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Wir haben das Gemüse hauptsächlich als Beilagen verzehrt. Ganz unspektakulär. Es gab Weisskohl, Zucchini, lila Möhren, Fenchel, Romanesco, Tomaten und Pastinaken. Letztere habe ich gekocht, püriert und in Eiswürfelform eingefroren – als schnelle Möglichkeit Soßen zu verfeinern.

Hier nun die Kiste dieser Woche:

BIO-Kiste tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Darin sind Lauch, Möhren, Brokkoli, Spitzkohl, Champignons, Kohlrabi und Schnittlauch. Der Schnittlauch wanderte heute früh ins Rührei. Möhren, Brokkoli, Champis und Lauch mittags ins Thai-Curry. Außerdem werde ich mit dem restlichen Lauch und den übrigen Möhren eine Kartoffelsuppe für die kommende Woche vorkochen. Natürlich werde ich noch Kartoffeln hinzufügen… Ist klar!

Genießt das restliche Wochenende,
Eure Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Familienleben

Liebster Award!

Hier nun mein Beitrag zum Liebsten Award!

Liebster Award tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Nominiert hat mich Tante Jana, die zum Nähen in den Keller geht! Was sehr lustig ist, denn seit der letzten Umräumaktion gehe ich zum Bloggen in den Keller…

Hier also ihre Fragen an mich und meine Antworten:

 Was hat dich motiviert, zu bloggen?

Ich erwähnte ja schon in meinen letzten Posts, dass ich ständig auf der Suche nach Kochinspirationen bin und mir viele Gedanken darum mache. Ich frage regelmäßig auch die anderen Mütter, die ich so im Laufe des Tages treffe: „Und was kochst du heute?“ Leider ergaben sich da nicht immer Ideen. Im Internet findet man leider oft nur sehr ausgefallene Gerichte, die nicht immer den Kindergeschmack treffen.

Hast du einen Blogger/eine Bloggerin, der/die dein Vorbild ist oder vielleicht sogar mehrere? Wer und warum?

So ein richtiges Blogger-Vorbild habe ich nicht. Wer mich immer wieder inspiriert und zwar in allen Lebensfragen ist Joanna von Liebesbotschaft.

 Wer sind deine Wunschleser/innen?

Essen müssen wir ja alle, daher freue ich mich über jeden Leser!  Ich denke, die jungen Familien sind diejenigen, die die meisten meiner Posts und Erfahrungen nachvollziehen können, weil sie sich in einer ähnlichen Lebensituation befinden.

Wie viel Zeit nimmst du dir zum Bloggen?

Uff, ich habe noch nie auf die Uhr geschaut. Einkaufen und kochen tue ich sowieso, denn ich blogge was wir tatsächlich essen und nicht umgekehrt. Also ich schätze mal, für die reine Computerarbeit brauche ich so ca. 4-6 Std. in der Woche.

Erzähl mal was über dich: was magst du an dir am liebsten?

Das ist ja eine Frage! Ich mag mein Lachen, das meist laut und herzlich ist und nicht immer so war. Zu Abi-Zeiten hatte ich einen Schulfreund, der sehr gern, sehr laut und herzlich lachte und ich dachte immer, wie schön das aussieht! So voller Lebensfreude! Das will ich auch! Und mit ihm zusammen ging dann Lachen-lernen ganz einfach. Ehrlich, ich weiß gar nicht mehr, wie ich früher gelacht habe. Leise verschämt gelächelt?!

Ach ja, ich liebe es, dass ich mir Songtexte leicht merken kann und somit immer und zu jeder Gelegenheit losträllern kann.

Welchen Tipp kannst du anderen geben, damit sie mehr Glück im Leben empfinden?

Locker lassen!!! Meist ist es gar nicht so schlimm, wie es grad aussieht. Keiner weiß, was die Zukunft bringt, also bringt auch grübeln und sorgen nichts. Und frei nach Joanna: Ihr seid verantwortlich dafür, wie es Euch geht! Niemand kann Euch sagen, dass Ihr Euch schlecht fühlen müsst. Erst recht keine Umstände! Umstände ändern sich auch wieder und zwar ständig! Dass wäre ja dann ein permanentes Auf und Ab, glücklich, traurig, glücklich, traurig,… Wer will schon eine Sinuskurve als Leben?!
Also genießt es, egal wie es im Job, der Partnerschaft, im Portemonaie, etc. aussieht!!!

Wenn nun eine gute Fee zu dir käme und dir drei Wünsche gewährt: Welche wären das?

Ich würde ich mir wünschen, dass

1. meine Kinder ein langes, gesundes und glückliches Leben führen,

2. ein gesundes und langes Leben für meinen Mann und mich und

3. eine Weltreise.

In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?

Jeans, Langarmshirt mit V-Ausschnitt oder Knopfleiste, Kaschmir-Cardigan. Das ist meine Uniform, das geht immer. Ich kaufe mir mittlerweile auch Sachen, die mir stehen und gut passen in allen Farben bzw. mehrmals. Ich habe einfach keine Lust mehr auf morgendliche Grübelanfälle vorm Kleiderschrank.

Was ist für dich das leckerste Rezept der Welt?

Da kann ich mich unmöglich entscheiden! Ich liebe Nudeln, ich liebe thailändisches Essen, ich liebe Mamas Gänsebraten, ich liebe Hühnerbrühe, Gemüse, italienisches Essen, Hausmannskost, indisches Essen, Frühstück, Sandwiches, Kuchen! Sorry!!! Das geht wirklich nicht!

Welches Buch sollten wir unbedingt lesen?

Noch so eine Frage über die ich länger nachgedacht habe. Ihr müsst wissen, ich lese ständig! Und überall! Und ich kann sehr schnell lesen! Daher lese ich manchmal mehrere Bücher in einer Woche. Sich da zu entscheiden…
Aber Jana meinte ja Bücher zur geistigen Erbauung und keine reinen Entspannungshelfer. Hier also meine Auswahl:

Hermann Hesse: Siddharta
Jane Austen: Stolz und Vorurteil
Hape Kerkeling: Ich bin dann mal weg

Das sind alles Bücher, die voller Wahrheit und Wahrhaftigkeit stecken. Und da das hier ein foodblog ist, darf natürlich auch ein Kochbuch dabei sein:

Nigella Lawson: Festessen – ist auch voller Wahrheit!Download (2)

 

Selbermachen lohnt sich – oder nicht? Warum?

Ich glaube, es geht gar nicht um lohnen im wirtschaftlichen Sinn. Der Lohn ist doch das gute Gefühl dabei und beim Betrachten, Benutzen, Essen der selbstgemachten Dinge. Also ich freue mich immer, wenn ich oder meine Lieben etwas mit meinen / ihren eigenen Händen geschaffen habe/n. Seien es Bastelsachen der Kinder, etwas genähtes meiner Schwester oder ein besonders gelungener Kuchen!

Ich hoffe, ich konnte Euch unterhalten. Hier nun meine Nomierungen:

jellymelli
Emily von emilinabooks
lulu von luniversdelapetitelulu
Jennifer von friedefreudeundeierkuchen
und enakocht

Ein paar von Euch waren grad schon nominiert, ich weiß. Wenn Ihr keine Zeit und/oder Lust habt mitzumachen, kein Problem!

Hier nun meine Fragen:

1. Verrätst Du uns ein Rezept, welches Du schon immer mal ausprobieren wolltest?
2. Was ist Deine Lieblingsfarbe?
3. Wohin könntest Du immer wieder in den Urlaub fahren?
4. Unser Schulkind möchte wissen, was Du am liebsten zum Kaffee isst?
5. Nennst Du uns Deine drei liebsten Lieblingsfilme?
6. Rock oder Hose?
7. Flache oder hohe Schuhe?
8. Welches Schulfach mochtest/ mag Du am liebsten? – Noch eine Frage vom Schulkind.
9. Worauf möchtest Du in Deinem Lieben nicht verzichten?
10. Was isst Du zum Frühstück?
11. Was gefällt Dir am Bloggen?

Genießt die restliche Woche!
Viele liebe Grüße
Sandra

2 Kommentare

Eingeordnet unter Familienleben