Monatsarchiv: Mai 2015

Pausenbrot goes Lunchbox

Ich habe schon eine ganze Weile beobachtet, dass unser Schulkind mit seinem Pausenbrot unzufrieden ist und oftmals alles wieder mitbrachte. Das geht natürlich gar nicht und so habe ich etwas in Netz recherchiert. Parallel dazu haben wir beschlossen, dass es seine Brote allein schmiert, um auch die ewigen Diskussionen im Zaum zu halten. Das klappt gut! Dadurch werden sogar Einkaufswünsche konkreter geäußert. Das finde ich super!!!

Bei meiner Online-Recherche habe ich vieles entdeckt, was ich sehr gern ausprobieren möchte. Einiges davon berichte ich schon heute.

Bee brachte mich auf die Idee mehr kleine Snacks und Köstlichkeiten in die Brotdose zu legen. Ich muss zugeben, ich war skeptisch. Ob das ALLES wohl aufgegessen würde. Heißt es doch oft: Ich habe keinen Hunger! Nach ein paar Tagen kann ich sagen, die Boxen kommen ratzeputzeleer wieder. Ein voller Erfolg auf der ganzen Linie. Ich freu mich so!!!

Unser Schulkind isst insgesamt nicht viel, daher dürfen es viele verschiedene Kleinigkeiten sein. Ich habe in den letzten Tagen z. B. 1 kleinen Apfelschnitz, etwas getrocknete Beeren, getrocknete Kirschen, Reiscrispies von FruchtBar, 4 Himbeeren, 1 Stk. Gurke in Sternform geschnitten, ein paar Schokorosinen, 3 kleine Cracker… dazugelegt.

Ich habe unserem Schulkind zudem noch gezeigt, dass auch belegte Brote ausgestochen werden können. Das fand es aber eher komisch. Für uns müssen es also keine Kunstwerke sein… Fotos werde ich nachreichen, versprochen! Der Weg zur Kamera ist morgens gaaanz schön weit… Bis dahin wünsche ich Euch einen tollen Start in die Woche und hoffe, ich konnte Euch inspirieren. Auch wenn Ihr keine Eltern seid. Denn was für Schulkids toll ist, kann für Erwachsene ja nicht schlecht sein.

Viele Grüße
Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ideen