Einladung zur Gartenparty

Heute lade ich Euch in unseren Garten ein. Wir sitzen beieinander, schwatzen, futtern leckeren Kuchen, lassen uns die Sonne auf die Nase scheinen und schlürfen selbstgemachte Eistees. Die nackten Füße werden vom Gras gekitzelt und wer mag, darf sich im Planschbecken der Kinder abkühlen. Oder gar eine Wasserbombenschlacht machen.

Gartenparty tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Wir genießen den Sommer mit all seinen bunten Farben und tauchen in eine fröhliche Bullerbü-Welt ein. Was passt besser dazu als locker leichter Papageienkuchen?Papageienkuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Papageienkuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Genauso leicht und fluffig, wie er schmeckt, ist er auch zubereitet. Denn diesmal habe ich mich für die Tassenkuchenvariante entschieden.

Papageienkuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Meine allerliebste Geschmacksvariante ist Waldmeister, Vanille und Himbeer mit Zitronenglasur. Schmeckt herrlich frisch und nach Kindergeburtstag mit Luftballons, Topfschlagen und Sackhüpfen. Die Teilnahme an den Spielen ist heute ganz freiwillig und der schönste Preis ist doch hier zusein mit guten Freunden und Familie.

Papageienkuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

An die Schokoholics unter euch habe ich auch gedacht und einen wunderbar saftigen, nicht zu süßen Schokokuchen gebacken. Perfekt für heiße Sommertage und leckeren Espresso. Auch zum Eistee passt er wunderbar. Und falls ihr euch lieber an die Erdbeeren haltet, ist das auch in Ordnung. Beide Kuchen halten sich ein paar Tage und lassen sich auch wunderbar einfrieren.

Schoko-Mayo-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Schoko-Mayo-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Schoko-Mayo-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Gartenparty tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Schoko-Mayo-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Gartenparty tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Papageienkuchen:

3 Tassen Mehl
2 Tassen Zucker
1 Tasse Öl
1 Tasse Sprudelwasser
1 Päckchen Backpulver
4 Eier

Je 1/2 – 1 Beutel Waldmeister- undHimbeergötterspeisepulver

1 Päckchen Vanillezucker

Ofen auf 180Grad vorheizen. Backform einfetten und mit Paniermehl bestäuben. Alle Teigzutaten mit dem Handrührgerät gut verrühren. Teig dritteln und jeweils Götterspeisepulver bzw. Vanillezucker unterrühren. Bei dem Götterspeisenpulver müsst ihr mal schauen, wieviel ich mögt. Also zwischendurch probieren. Ich habe jeweils einen halben Beutel genommen. Bei dem Vanilleteig habe ich zusätzlich noch eine halbe Packung weiße Raspelschokolade hinzugefügt, die flog bei mir noch so rum…

Alle Teige nacheinander in die Backform füllen, mit einem Messer etwas verwirbeln und ca. 45 Min backen. Macht bitte eine Stäbchenprobe. Die gemeine deutsche Kaffeetasse ist nicht genormt… Daher habt ihr alle sicherlich unterschiedlich große Kuchen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, Puderzucker sieben oder kurz mit dem Pürierstab durchmixen und mit etwas Zirtonensaft eine Glasur bereiten. Den Kuchen nach Geschmack beträufeln/übergießen und mit bunten Streuseln dekorieren.

Schoko-Mayo-Kuchen:

230ml Wasser
30g ungesüßter Kakao / Backkakao
160g Mayonnaise
140g Mehl
60g Stärke
180g Zucker
2Tl Natron
Prise Salz

Ich weiß es klingt strange, Mayonnaise zu verwenden. Aber glaubt mir, er schmeckt wie richtiger Kuchen und überaus köstlich. Ich habe Mayo normalerweise auch nicht im Haus, diesmal war also genau die benötigte Menge vom Kindergeburtstag (Pommes mit Chicken Nuggets) übrig – was für ein ZUFALL!!!

Ofen wieder vorheizen, es sei denn ihr backt beide am selben Tag, so wie ich, sowie eine Backform einfetten und mit Mehl bestäuben. Dann bitte das Wasser kochen. Ich nutze immer den Wasserkocher und fülle es dann in ein Babyfläschchen, ein Relikt aus längst vergangenen Zeiten, das ich aber wegen der genauen Messleiste und der Hitzebeständigkeit nicht missen möchte.

Den Kakao also mit dem kochenden Wasser mischen, gut verrühren und etwas abkühlen lassen. Mehl, Stärke, Zucker, Natron und Salz in einer Schüssel mischen. Das abgekühlte Kakaowasser und die Mayonnaise dazugeben und mit dem Handrührgerät gut verrühren. Anschließend in die Backform geben und ebenfalls ca. 45 Min. backen. Vergesst die Stäbchenprobe nicht.

Ihr könnt den Teig auch auf zwei Springformen verteilen, um anschließend ein Frosting zuzubereiten und den Kuchen damit zu füllen und zu ummanteln. Bitte denkt daran, dass sich dann die Backzeit verkürzt!

 

Ich wünsche Euch viel Spaß im Garten! Genießt den Sommer!!!!
Sandra

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rezepte, Süßes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s