Kokosbutter – welcome in paradise

Beim Stöbern im Netz bin ich über Eva´s Blog gestolpert und über dieses Rezept. Ich steh ja total auf diese einfachen diy-Sachen und musste es SOFORT ausprobieren! Denn einfach Kokosraspeln mixen was das Zeug hält und eine nette, fette* Köstlichkeit erhalten, das wollte ich auch!!!!

Was soll ich sagen, es funktioniert genauso. Awesome! Hier ein paar Bilder von den verschiedenen Aggregatzuständen:

Kokosbutter coconutbutter tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Kokosbutter coconutbutter tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Kokosbutter coconutbutter tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Kokosbutter coconutbutter tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Diese Konsistenz habe ich nach ca. 6 Minuten mixen erreicht. Weil ich diesen super-duper Aloha-Aufstrich erst einmal ausprobieren wollte, habe ich nicht gleich die ganze Tüte Kokosflocken gemixt, sondern nur ca. 4 EL. Und diese dann prompt weiterverarbeitet, wenn man mehr verwendet, wird es bestimmt noch cremiger

Was ich gemacht habe, erfahrt ihr beim nächsten Mal. Also dranbleiben!

Aloha ʻoe
Sandra

 

*Kokosflocken enthalten 679kcal/100g – das sind ca 130kcal mehr als Nutella. Aber das soll uns den Spaß nicht verderben!

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rezepte, Süßes

2 Antworten zu “Kokosbutter – welcome in paradise

  1. Nein, Kalorien werden bei mir auch nicht gezählt, verdirbt ja nur den Spaß!

    Gefällt mir

  2. Ah, ich habe jetzt erfahren, dass das Fett der Kokosnuss komplett in Energie umgewandelt wird und gar nicht erst als Depots und Pölsterchen gespeichert wird! Also ran an die süßen Sachen!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s