Ostervorbereitungen

Ostern naht. Letzte Woche rätselten mein Mann und ich noch, wann genau nun Ostern ist. Schon nächstes Wochenende? Tatsächlich. Wie gut, dass ich schon geschmückt hatte. Wie gut, dass ich schon wusste was das große Kind bekommen soll.  Wie gut… Äh… was soll denn der Osterhase dem kleinen Kind bringen??? Hilfe!

Wenn man in einer kreativen Sackgasse steckt, gibt es ja mehrere Möglichkeiten. Ich entschied mich dafür, den Kinder eine Freude zu bereiten und Quarkhasen zu backen.

Während also der Quark abtropfte, durchforstete ich das Internet nach Ideen. Meine Güte, manchmal ist das aber auch schwer!
Normalerweise fallen bei uns die Ostergeschenke immer klein aus – dieses Jahr wird es doch etwas größer, denn wir hatten dem großen Kind dieses Jahr eine sim-Karte für´s Handy versprochen, was ich aber völlig vergessen hatte, als ich  beim Faschingskostümkauf noch ein passendes Accessoire entdeckte, welches nicht nur zu Fasching zum Einsatz kommen könnte. Darauf sagte ich ihr, das bringt dann aber der Osterhase.

Ups.

Also musste es auch für unser nicht mehr ganz so kleines Kind etwas entsprechendes sein. Schlussendlich entschied ich mich für ein Buch von Lieselotte inkl. CD und einmal ein Seifenblasenset für größere Seifenblasen. Selbstverständlich bekommen die zwei auch Schokolade, von uns nur je einen Hasen. Denn die Großeltern und Urgroßeltern schenken auch immer noch etwas.

Hier nun aber endlich das Rezept für ca. 8 Quarkhasen:

250g Quark
70g Zucker
1x Vanillezucker
2 Eier
6 EL Öl
4 El Milch
abgeriebene Orangenschale
400g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Quark abtropfen lassen. Wenn es schnell gehen muss, geht es auch ohne.

Dann mit Eiern, Milch, Zucker, Öl und Orangenschale glatt rühren. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Quarkcreme arbeiten. Der Teig sollte Hefeteig ähnlich sein. Evtl. braucht ihr mehr oder weniger Mehl.

Probiert es bitte.

Dann den Teig noch etwas ruhen lassen. In der Zeit den Backofen auf ca 180 Grad Umluft vorheizen. Ich habe dann kleine Teigkugeln abgenommen und daraus die Häschen geformt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt. Anschließend die Gesichter aus Rosinen, Mandelstiften, o.ä. legen. Ich hatte nur Berberitzen zuhause. 😉 Mit etwas zerlassener Butter oder Margarine bepinseln und für ca. 40 Min im Ofen backen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben.

Vielleicht habt ihr ja Lust zu backen – ich habe noch etliche Rezepte, die gut zu Ostern passen. Aber ich habe gerade so gar keine Lust darauf in der Küche zu stehen… Vielleicht ändert sich das noch, wer weiß!

Ich wünsche euch frohe Ostern, ganz viel Spaß mit euren Lieben und bei der Eiersuche!

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Familienleben, Rezepte, Süßes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s