Von Bücherfressern und Leseratten

Wenn ich lesen kann, bin ich glücklich. Kann ich nicht lesen, kann ich nicht leben. Leben und lesen sind bei mir wie die zwei Seiten einer Medaille, untrennbar miteinander verbunden.

Als Kind habe ich Bücher mit uns Bett genommen, als muffliger Teenager beim Frühstück immer wieder die Texte auf Milch- und Müslipackungen gelesen, denn Bücher gehören nicht auf den (Frühstücks-)Tisch und auch in den stressigsten Unizeiten mit den längsten Literaturlisten, habe ich weiter privat gelesen.

Mein erster Gang in der Elternzeit unserer Großen war in die öffentliche Bibliothek im Stadtteil (hier in HH heißen sie Bücherhallen), um mir eine Mitgliedskarte zu besorgen. In der Stillzeit habe ich selbst in den nächtlichen Stillsessions gelesen und mich regelrecht geärgert, wenn das Kind schon wieder eingeschlafen war und das Buch gerade SO spannend! „Nur noch eine halbe Stunde!“ war dann mein Motto. Jaja, sie war ein wahres Traumbaby, ich weiß. In der zweiten Elternzeit war mein Motto dann ein anderes…eher so „Schlaf Baby, schlaf!!!!!!!!!!!!!!!!!!“

Egal wie viel oder wie wenig Schlaf ich nun bekomme, die Kinder und ich gehen mindestens alle drei Wochen in die Biblio und leihen aus, was es gibt. Regelrechte Massen. Reichte früher ein Stoffbeutel aus, sind es jetzt – seitdem das große Kind selbständig liest – 3 Rucksäcke. Voll gepackt.

So kommen auf jeden Bibliotheksbesuch im Schnitt 38 Bücher.

IMG_8463

Die wir auch alle lesen, so richtig. Diese hier sind nur die Fotogensten der Großen. Meine und die des Süßen haben sich geziert.

Nun ja nicht alle. Eines wollte doch auf den Blog.

IMG_8475

„Der Wolf, der aus dem Buch fiel“ ist ein originelles und liebevolles Bilderbuch. Ein großer, böser Wolf fällt aus seiner Geschichte und muss sich vor der Katze im Kinderzimmer in Sicherheit bringen, denn leider ist er plötzlich weder groß noch böse.

IMG_8476

Keine Sorge, es gibt ein süßes Happy End. Zusätzlich bietet die Geschichte genügend Gesprächsstoff für neugierige Kindergartenkinder und ihre Vorleser.

 

Freut euch schon auf´s nächste Mal. Dann stellen die Große und ich eine wahrlich meisterhafte, urkomische und süchtigmachende Buchreihe für Jungen und Mädchen vor.

Habt es fein und viel Spaß beim Lesen!
Sandra

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Lieblingsbücher

Eine Antwort zu “Von Bücherfressern und Leseratten

  1. Wir freuen uns sehr über diesen schönen Blogartikel und wünschen weiterhin viel Spaß beim Lesen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s