Kürbiswaffeln oder #herbstherbsthurra

Hallo ihr Lieben,

na, habt ihr schon die Kuscheldecken, Kissen und Kerzen herausgeholt und es euch gemütlich gemacht? Oder seid ihr lieber draußen unterwegs und sammelt Kastanien, Eicheln und bunte Blätter?

Herbstherbst1

Der Herbst ist da und mit ihm all die Dinge, die wir so mögen, heiße Schokolade auf der Couch, vorlesen,  Apfelpunsch auf dem Spielplatz, Kastanien suchen, Morgennebel und bunte Blätter, heiße Suppe beim nach Hause kommen und leckere Kürbiswaffeln.

Herbstherbst_kürbis waffeln3

Die Waffeln lassen sich ganz einfach herstellen und sind auch noch so gesund, dass wir sie auch zum Frühstück essen können. Unsere Große wollte erst keine, weil sie Waffeln nicht mag… nun ja, ich glaube, sie mag sie doch.

Herbstherbst_kürbis waffeln2

Was aber auch daran gelegen haben könnte, dann ich den Kindern verschwiegen habe, dass da Kürbis drin ist… öhm.

Lange Rede, kurzer Sinn – hier kommt das Rezept. Wenn ich die doppelte Menge mache, dann habe ich welche über, die ich einfriere.

trockene Zutaten
110g Mehl – Dinkelvollkorn, Buchweizen, Hafer, was ihr da habt + mögt, gern gemixt
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
1 Prise Muskat
etwas Vanille, wenn ihr da habt

flüssige Zutaten
2 EL Kokosöl
1 EL Mandelmus
2 Eier
2 EL Kürbispüree – ich hatte Hokkaido übrig
60g Datteln
200ml (Pflanzen-)Milch

Datteln in der Milch einweichen, dann pürieren.
Dann restliche flüssige Zutaten dazugeben und verrühren oder nochmal den Pürierstab benutzen, dann spart ihr Abwasch und müsst das Kokosöl auch nicht erwärmen.

Alles mit den trockenen Zutaten verrühren.

Das Waffeleisen vorheizen und etwas einfetten, je nachdem wie gut eure Antihaftbeschichtung ist… Waffeln backen.

Wir essen sie oft noch in der Küche stehend, schwatzend und Quatsch machend direkt aus dem Waffeleisen. Sie schmecken, aber auch am Tisch hervorragend! Vermute ich jedenfalls.

Ich wünsche euch einen guten Appetit, viel Spaß beim Backen und überhaupt, genießt den Herbst!
VG Sandra

 

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rezepte, Süßes

2 Antworten zu “Kürbiswaffeln oder #herbstherbsthurra

  1. Das hört sich ja superlecker an! Klingt nach einer guten Idee für ein spätes Sonntagsfrühstück 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s