Schlagwort-Archive: Kaffee

Schokoladenkuchen mit Koffein-Kick

Bei uns ist der Februar der Feier-Monat schlechthin. Geburtstag reiht sich an Geburtstag, einige Tage sind doppelt und dreifach belegt. Daher wird es in den nächsten Tagen ein paar Beiträge mit Kuchen und Partyhäppchen geben.

Heute stelle ich Euch meinen heißgeliebten, vielfach erprobten und herrlich saftigen Schokoladenkuchen mit Koffeinkick vor.

Schoko-Espresso-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com

Aufgrund des Kaffee-Aromas, dass besonders bei der Latte-Macchiato-Creme toll zur Geltung kommt, ist es ein fantastischer Geburtstagskuchen für Erwachsene.

Schoko-Espresso-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com

Eigentlich wird er in einer Springform gebacken, ich brauchte dieses Mal aber mehr Stücke und habe die 1,5fache Menge genommen und ein Backblech verwendet. Das ging auch super! Es reduziert sich lediglich die Backzeit, da der Kuchen flacher wird.

Schoko-Espresso-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com

Am nächsten und übernächsten Tag schmeckt er sogar noch viel besser! Vielleicht als kleine Köstlichkeit zum Frühstück… Sollte denn etwas übrig bleiben!

Schoko-Espresso-Kuchen tomatenstulleblog.wordpress.com

Im Rezept gebe ich Euch die normalen Mengen an:

Für den Teig:

150g Schokolade 70%, gehackt
150g Butter
6 Eier
250g Zucker
3 TL Vanillezucker
75g Mehl
5 TL Instant-Kaffeepulver

Für die Latte-Macchiato-Creme:

100g weiße Schokolade, gehackt
375g  Sahne
2 TL Instant-Kaffeepulver

Wichtig ist, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Vor allem die Eier. Wenn ihr das vergessen habt, legt sie ein paar Minuten in warmes Wasser.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, die Springform mit Backpapier belegen und buttern.
Die Schokolade mit der Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Die Eier mit der Vanille und dem Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse schlagen. Die Masse sollte sich mindestens verdoppeln. Es dauert also seine Zeit. Ich habe dieses Mal mit der Küchenmaschine gearbeitet, da geht es dann ganz easy!
Mehl und Kaffeepulver BEHUTSAM untermengen, die Luft soll im Teig bleiben! Genauso vorsichtig die Schoko-Butter unterziehen. Dann in die Form damit und ab in den Ofen für 35-40 Minuten. Oben sollte sich der Kuchen fest anfühlen, aber innen (Stäbchenprobe) noch klebrig sein.

Für die Creme die weiße Schokolade schmelzen und abkühlen lassen. Dann die Sahne mit dem Kaffeepulver dazu geben und ERST DANN aufschlagen.

Ihr könnt die Creme auf dem Kuchen verteilen und zusätzlich mit etwas Kakaopulver bestäuben oder Ihr serviert sie dazu, wie Ihr mögt.

Ein schönes Wochenende wünscht,
Eure Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

20. Februar 2015 · 10:00