Schlagwort-Archive: Kirschen

Streuselkuchen mit zweierlei Belag

Wir hatten letztes Wochenende lieben Besuch. Dafür habe ich uns einen Streuselkuchen gebacken. Interessanterweise ist die Apfel-Variante besser angekommen, als die mit den Kirschen. Dabei hatte ich davon weniger gemacht… Wie das immer so ist.

Streuselkuchen tomatenstulleblog.wordpress.com

Ich mag solche altmodischen Kuchen ja sehr gern. So ein Stück Streuselkuchen wirkt immer sehr heimelig, vor allem mit einem Klecks Schlagsahne…

Streuselkuchen tomatenstulleblog.wordpress.com

Diese altdeutschen Kuchen kommen meist bei allen gut an und sind daher eine gute Idee, wenn Menschen mitessen, deren Vorlieben man (noch) nicht so gut kennt – Arbeitskollegen, Kinder in Schule und KiGa oder neue Freunde, wie in unserem Fall.

Streuselkuchen tomatenstulleblog.wordpress.com

Ein weiterer Vorteil ist die große Variationsmöglichkeit. Ich hatte mich jahreszeitbedingt für Kirschen und Äpfel entschieden. Ich kann mir auch Aprikosen sehr gut vorstellen oder Stachelbeeren oder Johannisbeeren oder Brombeeren… Hach ja, da kommen Sommerträume auf.

Der Teig ist sehr einfach herzustellen und auch einfach zu verdoppeln oder zu verringern, je nachdem wie viele Menschen Ihr glücklich machen wollt. Denn es sind 2 Teile Mehl, 1 Teil Zucker und 1,5 Teile Fett (Butter oder Margarine), ist das nicht klasse?!

Rezept:

400g Mehl, gern könnt ihr die Vollkornvariante darunter mischen
250g Margarine
200g Zucker
1 Prise Salz

optional Vanillezucker, Bittermandel, Zitronenabrieb, etc.
wer mag, kann noch ein Ei hinzufügen

Alles miteinander verkneten. 2/3 des Teiges in die gefettete Form geben und mit Obst nach Wahl belegen. Restlichen Teig als Streusel darüber krümeln. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 160 Grad etwa 30 Minuten backen. Es kommt auf euren Ofen an und wie saftig der Belag ist. Ich orientiere mich auch immer am Duft und an der Farbe des Gebäcks… Blechkuchen kann auch vorsichtig angehoben werden.

Dieses Mal habe ich Schattenmorellen aus dem Glas genommen und samt Saft etwas aufgekocht und angedickt mit Speisestärke. Ihr könnt die Kirschen aber auch abtropfen lassen und dann auf den Kuchen geben.
Die Äpfel habe ich in dünne Scheiben geschnitten und nur zum Teil geschält. Ich mag es, wenn der Kuchen noch etwas Farbe hat.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, bei uns soll es sonnig werden! Juchu!
Viele Grüße,
Eure Sandra

P.S.
Mich würde interessieren, was Ihr backt, wenn ein Kaffee-Besuch ansteht?

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rezepte, Süßes