Schlagwort-Archive: Tomaten

Schmorgurken – mein allerliebstes Oldschool-Sommerrezept

Weil die Temperaturen in ganz Deutschland, außer HH, ja ins Unermessliche steigen, stelle ich Euch heute mein allerliebstes Sommergericht vor. Es schmeckt nach Sommer, nackten Füßen im Gras und der Freiheit zu tun und lassen, was man will.

Schmorgurken!

Es ist schnell gemacht, sehr aromatisch und besteht nur aus 3 Zutaten. Lauwarm schmeckt es genauso gut wie heiß! Es füllt die Flüssigkeitsdepots wieder auf, ist also schön leicht und satt wird man dennoch! Ich serviere dazu immer Kartoffeln, weil die sich so schön mit der Soße quetschen lassen.

Schmorgurken /tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Wer es noch aromatischer möchte oder Kartoffeln nicht so gern mag, kann es auch mit Wurzelpetersilie und Pastinake versuchen. Reis oder anderes Getreide geht sicherlich auch, aber dann entfällt das Quetschen. Ihr könnt bestimmt auch Salatgurken verwenden, diese sind allerdings weniger aromatisch. Wer nicht weiß, wie Schmorgurken aussehen, schaut hier.

Nun ein ganz wichtiger Tipp am Rande, den mir meine Mama gegeben hat und in Küchenfragen höre ich IMMER auf meine Mama! Es ist wichtig, Schmorgurken als allererstes mittig zu halbieren und erst dann zu schälen, damit sie nicht bitter werden. Ich habe keine Ahnung, warum dass so ist, aber einmal hat sie mein Mann zubereitet und der hört nicht immer genau zu… Nun ja. Sie waren bitter und das war eklig und ich sehr enttäuscht und die Stimmung im Hause tomatenstulle eher, sagen wir, gedämpft. Damit euch das nicht passiert: HALBIERT DIE SCHMORGURKEN!!!!

Schmorgurken /tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Ansonsten ist das Rezept easy-peasy.

Für 4 Personen inkl. Reste:

Kartoffeln – ihr wisst selbst am besten wie viele Kartoffeln ihr braucht

4 Schmorgurken
2 Packungen kleine Rispentomaten – AROMA!
125g gewürfelter Schinken/Speck
ca. 0,5l Gemüsebrühe, Pfeffer

Kartoffeln schälen und kochen.
Schmorgurken HALBIEREN, schälen, das Innere auslösen, in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten halbieren. Schinkenwürfel in etwas Fett  kurz anbraten, bei Speck geht das auch ohne. Dann die Schmorgurken dazugeben, etwas schmoren lassen. Sie werden leicht glasig. Dananch die Tomaten dazugeben und anschließend die Brühe aufgießen. Deckel drauf. Die Menge der Brühe hängt etwas davon ab, wieviel „Soße“ ihr mögt und wieviel Wasser verdampft. Ca. 15 Min. köcheln lassen, bis alle Gurken glasig sind und die Tomaten zerfallen. Mit Pfeffer abschmecken und mit den Kartoffeln servieren.

Guten Appetit und vergesst die Sonnencreme nicht, wenn Ihr draußen seid!!!

LG, Sandra

P.S.
Hier habe ich noch ein andere Erklärung zum Thema bitterer Geschmack gefunden. Vielleicht hat mein Mann ja doch nichts falsch gemacht… 😉

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Hauptgerichte, Rezepte

Sommersalat mit Wassermelone und Avocado

HURRA!!! Der Sommer ist da!!!

Ich bin ein echtes Sommerkind und liebe, liiieeeebe die Wärme, die Sonnenstrahlen, wie alles blüht, nackte Füße in Sandalen, ohne Jacke das Haus verlassen, Wasserplanschen, Fahrrad fahren, laue Sommerabende, Eiswürfel im Glas…

Immer Sommer essen ich am allerliebsten nur Obst, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Kirschen, Nektarinen und WASSERMELONE! Meist natürlich pur, direkt aus dem Kühlschrank.

In meiner zweiten Schwangerschaft hat sie mir so gut geschmeckt, da habe ich bestimmt 5 Wassermelonen alleine aufgegessen!!!

Neulich stolperte ich über ein Rezept, dass ich unbedingt ausprobieren musste: Wassermelonen-Salat mit Avocado. Allein die Farben wirkten schon sooo verlockend, ich wollte es SOFORT kosten!

Wassermelonen_Avocado_Salat tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Das wird mein Salat 2015, ich sag´s euch!!! Er ist ratzfatz zubereitet. Praktischerweise habe ich einen Großteil der Zutaten immer im Vorrat. Er schmeckt supergut zum gegrilltem Geflügel, aber auch ohne Begleitung würde ich ihn niemals stehen lassen. Einfach oh!

Wassermelonen_Avocado_Salat tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Unser Grillbesuch durfte ihn gleich testen und war genauso begeistert wie wir. Habe ich schon erwähnt wie schnell er zubereitet ist?! Einfach weiterscrollen, da kommt schon das…

Wassermelonen_Avocado_Salat tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

…Rezept.

Für 4 Personen und als Beilage nehmt ihr folgende Mengen:

1/4 Wassermelone
1 Avocado
1 Mozzarella oder wer es würziger mag 1/2 Feta – ich habe beides ausprobiert, superlecker!!!
5 Cherrytomaten
Saft einer 1/2 BIO-Zitrone, etwas Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer, frischer Basilikum

 

Die Melone, die Avocado und den Mozzarella klein schneiden. Die Tomaten halbieren. Alles in eine Schüssel geben und mit einander vermengen. Mit Zitronenschale, Saft, Salz, Pfeffer würzen und mit Basilikum bestreuen. Sofort servieren.

Lasst es euch schmecken und genießt den SOMMER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Liebe Grüße, Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rezepte, Snacks

Was ich aus BIO-Kiste KW 15 gemacht habe

Dieses Mal habe ich leider vergessen, ein Foto von der Kiste zu machen, dafür habe ich jetzt gleich 2! Ideen für Euch. In der BIO-Kiste waren Zucchini, Möhren, Fenchel, Pak Choi, Pastinaken, Chilis und Petersilie.

Samstag Abend gab es selbst gemachte Döner mit Kebab- Fleisch, gebratenen Zwiebelringen, Tomaten, Kräuterdip und gebratenen Zucchini.

Döner tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Zu den Zucchini hatte ich noch etwas Feta in die Pfanne gegeben, aber das war sooo schnell aufgegessen, dass ich davon kein Foto machen konnte. Ansonsten kann ich nur sagen:  „ALLE haben reingehauen!“ Macht Euch auch ruhig mal selbst Döner oder Gyros. Es ist eine leckere, gesellige Alternative zum klassisch-deutschen Abendbrot.

Sonntagmittag habe ich dann sowohl den Pak Choi, als auch ein paar Pastinaken verbraucht. Da Pak Choi allein vom Äußeren dem Mangold ähnlich ist, habe ich ihn den Kindern als Spinat verkauft.

Nudeln mit Spinat-Pak Choi und Soße tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Es gab also Spinat-Pak Choi mit Pastinaken-Pak Choi-Sahne-Soße und Nudeln. Keiner hat den Kohl rausgeschmeckt oder gemeckert. Es wurde alles aufgegessen.

Nudeln mit Spinat-Pak Choi und Soße tomatenstulleblog.wordpress.com tomatenstulle.de

Rezept:

Nudeln

1 Pak Choi
2 Pastinaken
½ Zwiebel
1 EL Butter
100ml Sahne
100ml Kalbsfond
200ml Gemüsebrühe

400g TK Spinat

Muskatnuss, Pfeffer

Ihr braucht 3 Töpfe, einen Topf für die Nudeln, einen für den Spinat und den Pak Choi und den dritten Topf für die Gemüse-Rahmsoße.

Nudeln kochen.

Pak Choi waschen und dann die Blätter von den Stielen trennen. Beides klein schneiden.
Die Pastinaken schälen und klein schneiden.
Zwiebel schälen und klein schneiden, in der Butter glasig dünsten. Pastinaken und Pak Choi-Stiele dazu geben. Mit Gemüsebrühe und Fond aufgießen. Köcheln lassen.
In dem dritten Topf den TK Spinat mit etwas Wasser auftauen/kochen lassen. Wenn der Großteil aufgetaut ist, die Blätter des Pak Choi hinzufügen. Köcheln lassen.

Ist das Gemüse weich/gar, kommt der Pürierstab zum Einsatz. Ich habe sowohl den Spinat-Pak Choi püriert, als auch die Pastinaken und die Pak Choi- Stiele püriert.

Abschließend mit etwas Muskatnuss und Pfeffer würzen. Ihr habt sicherlich schon bemerkt, dass ich selten Salz extra aufführe. Ich mag nicht mit so viel Salz kochen, oft sind in der Gemüsebrühe/dem Fond o.ä. für unseren Geschmack schon genug Salz drin. Wenn es Euch zu nüchtern ist, könnt Ihr natürlich nach Eurem Geschmack würzen! Wer mag, die Soße könnte auch etwas Chili gut vertragen. Habe ich wegen der Kids nicht benutzt.

Nudeln mit Spinat-Pak Choi und der Gemüse-Rahmsoße servieren. Wer mag, kann noch Parmesan drüber streuen.

Euch einen guten Start in die Woche

LG Eure Sandra

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Familienleben, Hauptgerichte, Rezepte